Eine phantastische Walpurgisnacht

Wurzeln und Geschichte der Walpurgisnacht

Das Frühlingsfest der alten Germanen

Der höchste germanische Gott Wohan soll an diesem Tag Hochzeit gefeiert haben und die alten Germanen nahmen dieses Ereignis und das Ende des Winters zum Anlass für ausgiebige Feste und Rituale. Diese Feiern sollen auch mit Opfergaben verschiedener Art einhergegangen sein, sind aber von der Freude auf Sommer und Sonne geprägt gewesen.

Walpurgis Hexe

(c) analia26 – stock.adobe.com

Beltane – das Frühlingsfest der Kelten

Viele Wurzeln der heute als Walpurgisnacht bekannte Feier dürften im keltischen Glauben liegen. Das Erwachen der Natur nach dem langen und unwirtlichen Winter wurde in vielen Kulturen mit einem großen Fest begrüßt. Die Kelten taten dies mit einem großen Feuer und dieser Tag der Freude und des Feierns hieß  “Beltane”. Begleitet wurde das Fest durch verschiedene Rituale, die u.a. der Fruchtbarkeit  dienen sollten. Beltane war das Fest des Sommerbeginns während seinerseits das heute ebenfalls anders begangene Halloween den Winter einleitete.

Mittelalter und Walpurgis auf Burg Runneburg

Das historische Ambiente der Ronneburg und die vielen Hexen warten auf Gleichgesinnte.

Termine und Öffnungszeiten Walpurgisnacht auf Burg Ronneburg

Historischer Maimarkt 1. – 3. Mai 2020 jeweils ab 11 Uhr.

Phantastische Walpurgisnacht: 30. April ab 19 Uhr. (Die Kernburg ist während der Walpurgisnacht geschlossen)

Eintrittspreise für die Veranstaltungen Walpurgisnacht und Drachenkampf „Fangdorn“

Erwachsene 12 €, Kinder ab 5 Jahre 8 €, Ermäßigte 10 €, Familien mit 1 Kind 26 € oder mit 2 und mehr Kindern 32 €, Mittelalterlich Gewandete – authentisch von Kopf bis Fuß 8 €.

Parkmöglichkeiten Burg Ronneburg

Parklätze an der Burg Gebühr 2 €.

*** Shuttle Service während der Walpurgisnacht *** am 30. April ab 18:30 Uhr



Veranstalter

Burg Ronneburg in Hessen